Gesundes und kalorienarmes Essen

Welches Essen ist gesund?

Im Laufe der Zeit wurden viele Ernährungslehren entwickelt und auch wieder verworfen. Nur wenige Erkenntnisse haben es geschafft, zum Allgemeingut zu werden. Sie lauten:

  • Wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, der nimmt unweigerlich zu.
  • Je naturbelassener und frischer die verwendeten Nahrungsmittel sind, desto höher ist ihr Gehalt an lebensnotwendigen Vitalstoffen.
  • Je mehr Fett und Zucker ein Nahrungsmittel enthält, desto größer ist seine Energiedichte.

Wer diese drei Erkenntnisse beherzigt, hat eine gute Chance, sich gesund zu ernähren und dauerhaft schlank zu bleiben.

Die ideale Ernährung – praktische Tipps

Gute Ernährung beginnt schon beim Einkaufen. Hierbei sollte man sich nicht von werbewirksamen Verpackungen in die Irre führen lassen: Nicht jedes Müsli, auf dem »gesund« steht, tut dem Körper gut. Die meisten Fertigmischungen enthalten viel zu viel Zucker. Am besten ist es, den Einkaufswagen vor dem Gang zur Kasse zu kontrollieren. Finden sich darin viele Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt? Stark verarbeitete Lebensmittel? Wurst und Käse mit hohem Fettanteil? Zu wenig Obst und Gemüse? Dann ist es empfehlenswert, einen zweiten Gang durch den Supermarkt zu machen und einige Sachen auszutauschen. Wie wäre es mit magerem Kochschinken statt der Salami? Vollkornnudeln mit Gemüse statt der Fertigpizza? Oder könnte die Schokolade durch natursüße Trockenfrüchte ersetzt werden?

Auch bei der Nahrungszubereitung gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Gedünstete oder gekochte Nahrungsmittel enthalten weniger Kalorien als Frittiertes oder in reichlich Fett Gebratenes.
  • Jede Mahlzeit sollte einen hohen Anteil an stark wasserhaltigen Lebensmitteln beinhalten: Gemüse, Salat oder Obst besitzen ein großes Volumen bei niedrigem Kaloriengehalt und sättigen, ohne den Körper zu belasten.
  • Zu langes Kochen sollte vermieden werden, um die in den Lebensmitteln enthaltenen Vitamine nicht zu zerstören. Gut ist es, immer mindestens ein Drittel des Gemüses roh zu verzehren.

Geschrieben von

Ich schreibe sehr gerne zu den Themen die mich selbst interessieren. Das sind vor allem Fitness, Sport und gesunde Ernährung.